ARGE Laternenfest sorgt für Weihnachtsbeleuchtung in Büdesheim

Endlich ist es soweit, auch Büdesheim bekommt seine Weihnachtsbeleuchtung! Die ARGE Laternenfest hat beschlossen, das fehlende Geld für diesen Zweck zur Verfügung zu stellen. Damit lässt die ARGE eine alte Tradition wiederaufleben. In den Anfangsjahren des Festes wurden Überschüsse aus dem Fest für Verschönerungsmaßnahmen in Büdesheim verwendet. So wurde beispielsweise der Brunnen vor dem Rathaus aus Geldern der ARGE Büdesheimer Laternenfest finanziert.

Über die letzten Jahre konnten immer wieder kleinere Überschüsse erwirtschaftet werden. Dieses war dank der einzigartigen Unterstützung aus der Büdesheimer Bevölkerung möglich. „In vielfältiger Weise unterstützen die Büdesheimer ihr Laternenfest und so freuen wir uns, den Büdesheimern jetzt einen lang gehegten Wunsch erfüllen zu können“ so der Vorsitzende der ARGE, Ludger Stüve. Vorausgegangen war ein einstimmiger Beschluss des Vorstandes. „Der Anfang ist gemacht und wenn unser Fest weiterhin diesen großartigen Zuspruch behält, dann wird diese Aktion nicht unsere letzte sein“, so das einhellige Fazit aller Mitglieder des Vorstandes.

Bürgermeisterin Conny Rück hat die Pläne bereits mit dem örtlichen Stromversorger, der EAM abgestimmt. Dabei konnte sie erreichen, dass die EAM die Installation der Stromanschlüsse auf ihre Kosten übernimmt. An insgesamt 16 Punkten zwischen Brückgasse und Schloßstrasse werden künftig Weihnachtssterne in der Adventszeit an den Straßenlaternen angebracht. Der zentrale Punkt der Beleuchtung wird rund um das Büdesheimer Rathaus sein und so das Ambiente des weihnachtlich beleuchteten Rathauses ergänzen.