Jahreshauptversammlung Büdesheimer Laternenfest

Mit Corona bedingter Verspätung von einem halben Jahr fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der ARGE Büdesheimer Laternenfest statt. Zu den eher angenehmen Themen des Abends zählte der Rückblick auf das Laternenfest 2019. Wiederum ein Rekordbesuch mit einem prall gefüllten Festzelt am Freitag wie am Samstagabend und so viele Menschen an der Straße beim Festzug wie selten zuvor. Auch die Neuerung, erstmals wieder den Krönungsabend eine Woche zuvor in der SKV Turnhalle abzuhalten fand ein durchweg positives Echo. Mit dem Ziel, diesen Rekordbesuch im Folgejahr nochmal zu toppen starteten dann die Vorbereitungen zum 69. Büdesheimer Laternenfest, berichtete Ludger Stüve in seinem Rückblick.

Doch diese fanden im April endgültig ein jähes Ende als die Tragweite der Einschränkungen durch Corona erkennbar wurden. Das 69. Büdesheimer Laternenfest konnte nicht stattfinden, ein hoffentlich einmaliger Vorgang in der langen Tradition des Büdesheimer Laternenfestes. Und so waren sich auch alle Anwesenden an diesem Abend einig, dass das Laternenfest 2021 stattfinden muss. Sollten weiterhin Einschränkungen notwendig sein, so lautet der klare Auftrag an den Vorstand, dann das Fest diesen Bedingungen anzupassen.

Und damit war man auch schon bei den Wahlen zum Vorstand. Als Vorsitzender wurde Ludger Stüve für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Ebenso wiedergewählt wurden die stellvertretende Vorsitzende Bürgermeisterin Conny Rück, Schatzmeisterin Inge Tatzel, Schriftführer Hubert Lang, Platzmeister Stefan Gitler sowie Beisitzer Reinhard Less. Für den Krönungsausschuss ist weiterhin Martina Rexterroth zuständig, den Zugausschuss vertritt Jürgen Stolle und den technischen Ausschuss Jürgen Ulrich. Neu in den Vorstand gewählt wurde Ivonne Wogatzke, die Traudel Eckholdt als Vorsitzende des Werbeausschusses in dieser Funktion ablöst, sowie die Beisitzer Dominik Fedtke und Silvia Schumann.

Der Vorstand ist komplett und dazu einige neue Gesichter, die bereit sind in der ARGE mitzuarbeiten. Was will man mehr! Die Vorbereitungen für das nächste Büdesheimer Laternenfest können beginnen!

Büdesheimer Laternenfest 2020 abgesagt

Das Büdesheimer Laternenfest fällt in diesem Jahr aus. Nachdem Bund und Länder bekannt gegeben haben, dass als Maßnahme zur Eindämmung der Corona-Pandemie bis zum 31. August 2020 Großveranstaltungen wie auch Volksfeste untersagt sind, wird das Büdesheimer Laternenfest 2020 nun abgesagt.

Der Vorstand der ARGE bedauerte, dass erstmals in der Geschichte des Büdesheimer Laternenfestes kein Fest stattfinden kann, betonte aber, dass es selbstverständlich sei, sich den aktuellen Bedingungen vorbehaltlos zu fügen. Freunde des Laternenfestes sei die Situation im Festzelt, am Straßenrand, an den Verkaufsständen und in den privaten Gärten bekannt. Dort herrsche eine derartige Enge, dass der Verbreitung des Corona-Virus Tür und Tor geöffnet würde, was niemand zum jetzigen Zeitpunkt verantworten könne.

Da auch die Krönung der neuen Laternenkönigin auf das nächste Jahr verschoben werden muss, bleibt die amtierende Laternenkönigin Karina I. mit ihren Hofdamen Karina und Sabrina ein weiteres Jahr im Amt, um Büdesheim über seine Grenzen hinaus bei offiziellen Terminen soweit möglich zu repräsentieren.

Der Vorstand hofft nach der überstandenen Krise auf ein wundervolles und rauschendes Laternenfest 2021.

SKV Kindermaskenball

Unsere Laternenkönigin Karina I. war mit Ihrer Hofdame Karina zum SKV Kindermaskenball eingeladen. Sie begrüßte die Gäste, machte mit den Kindern eine Polonaise und stand dann auch für Fotos zur Verfügung! Es hat Ihr und den Kindern großen Spaß gemacht! Zum Schluß kamen dann noch wie jedes Jahr, 400 Luftballons von der Decke herunter.

Weihnachtsbeleuchtung in Büdesheim

Die neue Weihnachtsbeleuchtung erstrahlt entlang der Hauptstraße in Büdesheim. Wie von der ARGE Büdesheimer Laternenfest angekündigt wurde in der Woche vor dem 1. Advent die neue Weihnachtsbeleuchtung installiert und durch Vertreter des Vorstandes und der Laternenkönigin Karina I. der Öffentlichkeit vorgestellt. Dank einer Initiative der ARGE Büdesheimer Laternenfest konnte die Finanzierung durch Überschüsse der ARGE sowie eines Zuschusses der Gemeinde aus dem kommunalen Energieforum und einer Spende des Autokontors Bayern ermöglicht und damit den Büdesheimern ein lang gehegter Wunsch erfüllt werden. An insgesamt 16 Punkten wird die Hauptstraße in Büdesheim zwischen Brückgasse und Schloßstraße in der Adventszeit von Weihnachtssternen illuminiert und damit die weihnachtliche Beleuchtung am Rathaus ergänzt.